VITA

Persönlicher Lebenslauf
Simeon Meier (* 1972, in Zürich)

Mit einer Ausbildung zum Dekorationsgestalter beim Zürcher Traditionswarenhaus Jelmoli begann meine berufliche Laufbahn. Nach Abschluss meiner Ausbildung verfeinerte ich meine Handwerkliches Know How beim Dekor und Kulissenbau und als freier Bühnenbildassistent war ich ein gefragter Modellbauer. So knüpfte ich erste Kontakte zum Schauspielhaus Zürich, wo ich in der Ära Christoph Marthaler als Bühnenbildassistent endgültig für das Theater sozialisiert wurde.

Mit dem Ende der Ära zog es mich nach Hamburg , an die Hochschule für bildende Künste, wo ich bei Prof. R. Bauer das Studium »Bühnenraum« belegte. um die Grundlegung einer eigenständigen künstlerischen Position sowie die Anleitung zu historisch-kritischer Reflexion theoretischer und praktischer Fragen der Gestaltung theatraler Räume in Gegenwart und Geschichte zu studieren.

Nach Abschluss meiner Hamburg Zeit , folgten erste freie Arbeiten an vielen deutschsprachigen Spielstätten: am Thalia Theater Hamburg, am Theater Basel, am Schauspielhaus Zürich sowie am Deutschen Theater Berlin, am Theater Freiburg und am Schauspiel Dresden. Gearbeitet habe ich bisher unter anderem mit den Regisseuren Rafael Sanchez, Stefan Bachmann, Heike Götze , Stefan Pucher, Tom Schneider, Simon Solberg, Christoph Frick, Sandra Strunz und mit dem Kollektiv Rimini Protokoll.
 
Auch wenn ich viel unterwegs bin: Zürich ist meine Stadt und Lebensmittelpunkt. Hier bin ich geboren und aufgewachsen, hier lebe ich im Quartier Wipkingen mit meiner Frau Claire und meiner sechsjährigen Tochter Zazie.


Für das beste Bühnenbild wurde Simeon Meier mehrfach in der jährlichen Kritikerumfrage von Theater heute nominiert.

Für seine Produktion Nostalgie 2075 mit Rafael.Sanchez gewann er den Rolf- Mares Preis
das Bühnenbild, die Arbeit "Schmutzige Hände" wurde in der Nomination Zum Bühnenbild des Jahres nominiert.



Künstlerischer Lebenslauf
Bühnenbildnerische Arbeiten

2019
- Gun Love _Theater Neumarkt Zürich
2018
- Eins  Zwei Drei _ Théâtre de Vidy Lausanne
- Frau Schmitz_ Schauspiel Köln
- Geächtet_ Schauspiel Köln
- Bienvenue_ Theaterspektakel Zürich
2017
- Jeder stirbt für sich allein_ Staatsschauspiel Dresden
2016
- Bonnie and Clyde _ Theater Neumarkt Zürich
- Himmel _ Theater Neumarkt Zürich
- Zeit der Kannibalen _ Theater Neumarkt Zürich
- Nora _ Theater Neumarkt Zürich
- Troilus & Cressida _ Schauspiel Köln
2015
- Baal_ Theater Kiel
- Alle meine Söhne_ Staatsschauspiel Dresden
- Parzival _ Schauspiel Köln
- Hiob_ Schauspiel Köln
2014
- Besuch der Alten Dame_ Deutsches Theater Berlin
2013
- Der Streik_ Schauspiel Köln
- Gottes kleiner Krieger_ Theater Freiburg
- Don Giovanni _Oper Kiel
2012
- Corolianus_ Deutsches Theater Berlin
- Der Steppenwolf_Schauspielhaus Zürich
- Genesis Bibel 1.Teil_Schauspielhaus Zürich
- Ein Sommernachtstraum_ Theater Neumarkt Zürich
- Rigoletto_ Theater Freiburg
- Die Kommune_ Deutsches Theater Berlin
2011
- Das steinerne Brautbett _ Staatsschauspiel Dresden
- Minna von Barnhelm _ Staatsschauspiel Dresden
- Gefährliche Liebschaften_Theater Kiel
2010
- Nur Nachts_ Deutsches Theater Berlin
- Tier.man wird dich bitte Unterschicht_ Staatsschauspiel Dresden     
- Katze auf dem heissen Blechdach_ Theater Osnabrück
- Die Räuber_ Theater Basel
2009
- Sein oder Nichtsein__ Deutsches Theater Berlin
- Die Leiden des jungen Werther_Theater Kiel
- Neil Young the Way _ Theater Neumarkt Zürich
- Vung bien Gioi_ Staatsschauspiel Dresden
- Romeo und Julia_Staatsschauspiel Dresden
- Die Heillige Johanna der Schlachthöfe_ Theater Freiburg
2008
- Der Boss vom Ganzen_ Theater Neumarkt Zürich
- Nostalgie 2075 _Thalia Theater Hamburg
2007
- Die schmutzigen Hände_ Schauspiel Hannover
- Aussetzer_ Schauspiel Hannover
- Besuch der Alten Dame_Schauspielhaus Zürich
- Bruno kommt ein Mann zur Welt_ Schauspielhaus Düsseldorf
- Der zerbrochene Krug_ Schauspiel Hannover
2006
- Im Dickicht der Städte_ Kampnagel Hamburg
2005
- Onkel Wanja_ Theater Basel


using allyou.net